Überspringen zu Hauptinhalt

STADTRAUMFLUSS ist ein umfassendes Stadtentwicklungs- und Verkehrskonzept für die Innenstadt Heidelbergs, das nicht nur die Altstadt sondern auch Bergheim an den Fluss bringt. Vom Karlstor bis zum Autobahnanschluss am Gneisenauplatz werden die Verkehrsströme entflochten, Verkehrsknoten umgebaut, vorhandene Verkehrsflächen effizienter genutzt und zugunsten von Fußgängern, Radfahrern, Bahnen/Bussen und Grünflächen neu verteilt. Zusätzlich zu den verkehrlichen Verbesserungen entstehen so viele neue nutzbare Freiräume in der Innenstadt.

Ein Bestandteil des Gesamtkonzeptes STADTRAUMFLUSS ist die teilweise Verlegung des Ost-West-Verkehrs der B37 vom Neckarufer in die Friedrich-Ebert-Anlage. Dort wird der Schlossbergtunnel (900 m) und der Gaisbergtunnel (400 m) für beide Fahrtrichtungen genutzt. Durch die geänderte Verkehrsführung wird die nördliche Friedrich-Ebert-Anlage zwischen Europäischem Hof und Parkhaus Plöck vom Durchgangsverkehr entlastet und als Einkaufsboulevard mit Straßenbahnlinie aufgewertet. Das Neckarufer der Altstadt kann neu gestaltet werden und erhält Aufenthaltsqualität.

Das Konzept wird ständig weiter entwickelt.

An den Anfang scrollen