Überspringen zu Hauptinhalt

Verkehr – Stadtplanung – Einzelhandel

Konzept in Zusammenarbeit mit Prof.Dr. Caja Thimm zur OB-Wahl 2006

Heidelberg braucht mehr Einkaufsqualität in der Altstadt! Die Geschäfte müssen gut mit Auto, Straßenbahn und Fahrrad erreichbar sein – auch für unsere auswärtigen Gäste ist das wichtig. Einkaufszentren – egal wo – zerstören die Altstadt als Einkaufsplatz und gefährden gewachsene Strukturen in den Stadtteilen.

anlage.jpg

Im heutigen Postgebäude an der Sophienstraße soll ein großes Textilgeschäft entstehen („Sophien-Center“), dazu kommen attraktive neue Einkaufs-Standorte in der Ebert-Anlage und auf dem Theaterplatz. Wichtig ist die Einbeziehung der Plöck und der Ebert-Anlage als Einkaufsstraßen – das führt endlich weg von der „Rennbahn“ Hauptstraße. Realisieren werden soll das Konzept „Stadt am Fluss light“ und zwar ohne einen millionenschweren, nicht finanzierbaren Tunnel! Dieses Maßnahmenpaket und die bessere Gestaltung der Hauptstraße (z. B. Beleuchtung) ergibt ein „Einkaufsquartier Altstadt“ zum Bummeln und Wohlfühlen für alle Heidelberginnen und Heidelberger und ihre vielen Gäste!

ploeck.jpg


Herzstück des Konzeptes ist eine innovative Verkehrsführung und die Einführung eines dynamischen Verkehrsleitsystems von allen Stadteingängen aus. So wird Park-Suchverkehr verhindert und eine bessere Erreichbarkeit für alle Mobilitätsformen gewährleistet. Ein paar Details: Der Ost-West-Durchgangsverkehr wird für beide Richtungen in den Gaisbergtunnel verlegt, die Verkehrsrichtung in der unteren Ebert-Anlage wird umgedreht – so entsteht in der Ebert-Anlage eine einfachere Andienung der Parkhäuser (Parkhaus Kaufhof erreicht man über die Nadlerstraße) und Platz für Bummeln, Radfahren, Autos und Straßenbahn. Die Plöck wird dadurch fast ganz autoverkehrsfrei! Der Adenauerplatz-Garten wird an das DAI herangeschoben und nur noch südlich umfahren. Hier entsteht die neue Haltestelle
(für die Straßenbahnen Kirchheim / Universität) und ein schöner Platz nach alter Heidelberger Tradition.

theater.jpg


Die Gesamtmaßnahme ohne Straßenbahn aber inkl. Verkehrsleitsystem sollte phasenweise umgesetzt werden. Bei Einstellung von 10 Mio. € in die mittelfristige Finanzplanung sind die ersten Schritte (Plöck, Ebert-Anlage, erste Phase Stadt am Fluss light) realisierbar.
Auch verschiedene Investoren haben schon großes Interesse gezeigt.
Die Altstadt kann nicht länger warten – die Realisierung muss 2007 angegangen werden! Die erste Phase kann 2008 abgeschlossen sein, die gesamte Maßnahme inklusive Straßenbahn Ebert-Anlage ist in fünf Jahren realisierbar.

Präsentation Neue MITTE:

Bild00
Bild24
Bild01
Bild03
Bild19
Bild18
Bild17
Bild04
Bild05
Bild06
Bild09
Bild15
Bild23
Bild22
Bild21
Bild07
Bild08
Bild10
Bild11
Bild13
An den Anfang scrollen